IT-Sicherheit Allgemein

Dinge die Selbstverständlich sein sollten

  • Aktuelle Betriebsysteme mit zeitnah eingespielten MS Hotfixen
  • Aktueller Virenscanner auf PCs und Servern
  • Aktuelle Firmware im Router
  • Ordentlich konfigurierte Zugriffsrechte auf den Servern
  • Ordentlich konfigurierte Firewall
  • Brauchbare Passwörter für Mitarbeiter und WLAN.

Das alles haben Sie natürlich (irgendwann mal gehabt). Aber haben Sie heute überhaupt noch einen Überblick über alle Computer? Und wann haben Sie zum letzten mal überprüft, wie aktuell die Systeme wirklich noch sind? Ist es in Ihrem System überhaupt möglich, diese Dinge halbwegs schnell zu überprüfen? Bekommen Sie eine eMail wenn das System irgendwo klemmt? Oder wenigstens einen Ausdruck aus dem Drucker? Oder gammeln die Fehlermeldungen tief vergraben im System vor sich hin bis zum großen Knall? Wir können Ihnen anbieten, im Rahmen unseres Online Service "PC Security Check" ihr System regelmäßig auf Updates und Schwachstellen zu überprüfen.

Wissen Sie überhaupt, daß eine Firma sich strafbar macht, wenn die Vorraussetzungen der Datenschutzdrundverordnung (DSGVO) nicht eingehalten werden? Weitere Details in unserem DSGVO-Bereich.

Wir beraten Sie bei technischen Lösungen in der heutigen Zeit und verwirklichen für Sie eine massgeschneiderte Lösung, bei der sich die Gegensätze "Komfort" und "Sicherheit" so in der Wage halten, wie von Ihnen gewünscht. Verfolgen Sie unseren Nachrichtenkanal auf Diaspora oder  Facebook mit News im Windows-Server-Umfeld. Seit der NSA-Affäre informieren wir verstärkt über Themen im Zusammenhang mit Datensicherheit und Verschlüsselung. 

 

Mailverschlüsselung

Für Manche ist es selbstverständlich und für andere unbequem. Auf jedenfall wird mit Hochdruck daran gearbeitet. Wir haben eine getrennte Seite zu dem Thema Mailverschlüsselung.

 

Dateiverschlüsselung

Haben Sie auch einen USB-Stick am Schlüsselanhänger oder im Portemonnaie? Ist er verschlüsselt? Wir erklären Ihnen wie man das komfortabel umsetzen kann.

Sind Sie Unternehmer? Wußten Sie, dass Sie nach DSGVO verpflichtet sind, verlorene USB-Sticks oder verlorene Laptops mit Kundendaten darauf bei der Aufsichtsbehörde zu melden? Diese Meldepflicht gilt nicht, falls die Daten verschlüsselt sind.

 

Messengerverschlüsselung

Das allgegenwärtige WhatsApp verschlüsselt den Inhalt der Nachrichten seit einger Zeit, und dies zugegebenerweise auch ziemlich wasserdicht.

Dennoch ist die reine Verschlüsselung des Inhaltes nicht alles wenn es um das Thema Datenschutz geht. Es dreht sich auch um Metadaten und um die generelle Benutzerfreundlichkeit. Generell gilt WhatsApp zwar als "benutzerfreundlich", es hat jedoch einige Ecken und Kanten. Man kann WhatsApp auch nicht auf mehreren Geräten gleicheitig benutzen und die Windowsanbindung funktioniert nicht unabhängig vom Handy. Linux bleibt außen vor. Anforderungen nach DSGVO einzuhalten ist mit WhatsApp unmöglich.

Es gibt Alternativen. Wir beschreiben Ihnen wie man es besser machen kann.

 

 

 

 

Download Flyer (PDF):

Leistungen und Preise für Firmen:

 

Speziell für Privatkunden: